Der Mitreiser und die Überfliegerin

Der Mitreiser und die Überfliegerin
Mira Valentin
Fantasy
Selfpublisher
18.08.2018
285

Letztes Jahr war ich wiedermal auf der Frankfurter Buchmesse und u.a. beim kindle storyteller 2017 dabei. Dabei hat Mira Valentin´s Buch Der Mitreiser und die Überfliegerin gewonnen. Herzlichen Glückwunsch nochmal dazu!

Natürlich ließ ich es mir nicht entgehen mir das Buch zu besorgen und signieren zu lassen. Denn ich war doch neugierig was es mit dem Titel auf sich hatte.

Aber nicht nur der Titel allein reizte mich. Es war auch das Cover. Irgend etwas zog mich magisch an. Ob es die Farben oder vielleicht doch der dezent angedeutete Zirkus waren? Ich kann es euch nicht mehr sagen.

Ist es Magie?

Oder einfach nur das Leben?

Habt ihr auch schon in manchen Situtationen gedacht, dass es einfach nur magisch ist? Sei es einfach Sonnenstrahlen die durch das dichte Blätterdach ihren Weg bahnen. Oder der Regentropfen der auf einer Blüte glitzernd verweilt. Oder doch all die Artisten in einem Zirkus.

Was ist eigentlich Magie?

Das sagt z. B. wortbedeutung.info dazu:

Wortbedeutung/Definition:

1) vermeintliche Einflussnahme auf Personen, Dinge oder Ereignisse auf übernatürliche Art und Weise
2) die Faszination, die von etwas Bestimmtem ausgeht

Anwendungsbeispiele:

1) Magier setzen ihre Magie mittels eigentümlicher Rituale ein.
2) Viele Menschen lassen sich von der Magie der Worte beeindrucken.
2) „Ylva Queisser lebt in Friedrichshain, Lidia Terri in Mitte. Trotzdem sind die beiden Stadtforscherinnen inzwischen der seltsamen Magie Marzahns verfallen.“

Was ist für mich magisch?

Also wenn ich genauer drüber nachdenke … Für mich ist z. B. der Anblick des Abendrots magisch, oder wenn mein Schatz und ich zur selben Zeit denselben Gedanken haben. Viele meiner Buchschätze sind magisch, denn auch wenn es schon eine Zeit her ist, dass ich sie das letzte Mal gelesen habe, so habe ich doch oft Situationen aus diesem in meinem Kopf. Sie sind nach dem Lesen nie ganz verschwunden.

Also es gibt definitiv die verschiedensten Definitionen von Magie. Für mich ist es eben das Genannte.

Warum ich das hier erzähle?

Sei leise.
Sei professionell.
Passe dich an.
Übertreibe nicht.
Sei nicht peinlich.
Habe die richtigen Hobbies.
Und die richtigen Klamotten.
Schwimm mit dem Strom.

Und wann lebst du?
Wann liebst du?
Wann hört man deinen Frühlingsschrei durch die Wälder klingen?
Wann beginnst du mit den Lerchen zu singen?
Wann wagst du den Sprung ins kalte Wasser?
Wann wirst du lauter und bunter und krasser?
Wann, wann, wann, wenn nicht jetzt?

Pass auf! Sie kommen und sie holen dich.
Sie lachen und reiben die Hände sich.
Sie rupfen deine Federn und klauen dein Gold.
Sie stehlen deine Magie, denn das ist ihr Sold.

Sie machen dich erfolgreich.
Wie alle. Aus einem Guss.
Verpassen dir den Todesstoß
Und werfen dich zurück in den Fluss.

Wo du für immer mit dem Strom schwimmen wirst.
Lauf!

(Julie Montalbano)

Schon allein dieses Gedicht von Julie Montalbano brachte mich sofort ins Grübeln. Denn es passt einfach wie die Faust aufs Auge in unsere heutige Gesellschaft.

Obwohl Mira´s Buch eigentlich dem Bereich Fantasy zugeordnet ist, ist es für mich aber auch irgendwie ein realistisches Buch. „Häh? Wie passt Fantasie und Realistik zusammen?“ werdet ihr euch jetzt vielleicht fragen. Ganz einfach: Es ist eine Fantasygeschichte mit lauter wundervollen Geschöpfen und Protagonisten. Egal ob die Protagonisten mit beiden Beinen fest im Leben stehen oder doch eher lieber verträumt durch die Welt wandeln – eines haben sie alle gemeinsam, trotz dass sie so unterschiedlich sind … sie wurden von Mia mit sehr viel Liebe zum Detail kreiert. Jede einzelne hat sich in mein Herz geschlichen. Am besten haben mir allerdings die Seelentiere gefallen. *träum*

Aber – und hier kommt das realistische … bei so manch einer Situation durch die der Hauptprotagonist Milan hindurch musste, habe ich an das reale Leben gedacht. Schon als seine Sandkastenfreundin Jo um´s Leben kommt und er sich total von der Außenwelt zurückzieht. Geht es uns nicht auch manchmal in ähnlichen realen Situationen so?

Mira´s Buch steckt einfach voller Magie. Genau so wie ihre Protagonisten. Und doch habe ich so oft während und auch nach dem Lesen über das Leben ansich gegrübelt.

Für mich hat das Buch Der Mitreiser und die Überfliegerin definitiv auch einen lehrreichen Anteil.

Sollten wir wirklich immer auf unsere Umwelt hören und tun was sie von uns verlangen?

Oder sollten wir doch lieber auf unsere innere Stimme und unser Herz hören?

Der Grad zwischen Pflichtbewusstsein und Glücklichsein ist sehr schmal
und man stürzt leicht ab, wenn man nicht auf sich selbst achtet.

Liebe Mira, ich danke dir für die wundervolle Geschichte die mich auch sehr ins Grübeln gebracht hat. Ich liebe sie!

Von meiner Seite gibt es 5 Sterne und ein absolutes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu