Seelenkrieger – Blutgeboren

Was wäre, wenn das Buch der Bücher irrt – wenn das Gute nicht gut und das Böse nicht böse wäre?

Was wäre, wenn es zwischen Himmel und Erde mehr Dinge geben würde, als der menschliche Geist erfassen kann?

Was wäre, wenn die Erde nichts weiter wäre als der Kampfplatz gefährlicher Mächte, die um die Vorherrschaft ringen, während die Menschen nichts weiter sind als Statisten in einem gefährlichen Spiel?

Ich bin einfach süchtig. Direkt nach Band 2 habe ich mit Band 3 weitergemacht. 😉

Was passiert mit einem Mal’akhaner an dem genetisch rumgespielt und der Blutdurst maximiert wird?

Band 3 hat es wieder einmal in sich. Wer gedacht hat, dass die Seelenkrieger einmal zur Ruhe kommen hat sich heftig getäuscht.

Diesmal treten Wesen auf den Plan mit denen absolut niemand gerechnet hat – welche aber ein ziemliches Chaos anrichten.

Abgesehen von diesen neuen Wesen haben wir es auch mit neuen Hauptprota´s zu tun.

Zum einen wäre da Anuri – Michael´s Schwester. Das Küken unter den Seelenkriegern und für eben diese ein wahrer Schatz. Warum? Es ist eine Seltenheit, dass es weibliche Mal´akhaner gibt. Um so wichtiger ist es, sie immer in Sicherheit zu wissen.

Oh-oh. Genau das Gefürchtete tritt ein – Anuri verschwindet.

Und dann wäre da noch Raphael – ein Mal´akhaner an dem genetisch rummanipuliert wurde.

Mehr verrate ich euch aber zu den beiden nicht. 😉

Also ich weiß nicht wie Eyrisha Summers das macht, aber auch dieses Buch hat mich wieder total mitgerissen. Trotz dem ganzen Chaos ist immer ein roter Faden vorhanden. Und auch ihrem Schreibstil ist sie treu geblieben.

Das Cover passt natürlich wieder perfekt zur Geschichte.

Und egal um welche Prota´s es geht – ich bin einfach in jeden einzelnen verliebt. 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu