Die Frauenkammer

Nachdem ich (W)Ehe du gehst von Jannes gelesen hatte, fehlte mir nur noch eines – sein erstes Baby, sein Debütromann „Die Frauenkammer“.

Also das Buch ist auch nix für schwache Nerven. Jannes kitzelt mit seinem Schreibstil genau das raus, was man sich unter einem knallharten Thriller vorstellt.

Allerdings hätte ich die Reihenfolge der Bücher anders gewählt. Für mich hätte (W)Ehe du gehst der Debütroman und Die Frauenkammer der Folgeroman sein müssen.

Warum? Tja, weil Die Frauenkammer eigentlich an das Ende von (W)Ehe du gehst anschließt. Aber ich denke, Jannes wird sich schon was dabei gedacht haben. *grins*

Aber nun mal zum Buch. 😉

Von Anfang an hat mich Jannes wieder gefesselt und nicht vom Buch loskommen lassen.

In dem Thriller geht es um eine Frauenleiche mit einem markanten Schmetterlingstattoo am Fußknöchel. Und sie soll nicht die einzige bleiben. Doch es gibt weder Hinweise auf den Täter, noch irgendwelche Zusammenhänge zwischen den Frauen. Oder doch?

Lukas hat so einige krasse Eigenheiten. Besonders hilfreich dabei ist, dass er als Privatdetektiv arbeitet. So kann er einiges in Erfahrung bringen.

Er ist die Hauptfigur in dem ganzen Roman.

Es gibt auch ein Wiedersehen mit Kommisar Holper. 😉

Jannes erzählt aus verschiedenen Perspektiven. Die des Täter´s, die der Opfer, Lukas´Sicht und Kommisar Holper. Es mag vielleicht viel oder gar verwirrend klingen. Ich selber empfand es aber als sehr angenehm. So bekam ich immer die richtigen Eindrücke, damit ich versuchen konnte das Puzzel zusammen zu setzen. Naja, so 100%ig kam ich nicht auf die Lösung – bis es aufgelöst wurde natürlich. 😉

 

Und nun stellt euch vor ihr geht abends super gelaunt auf eine Party und habt Mega-Spaß. Dabei lernt ihr einen faszinierenden Mann kennen und habt noch mehr Spaß. …….

Früh wacht ihr auf. In einem Raum in dem ihr noch nicht einmal ausgestreckt liegen könnt. Keine Fenster, keine Möbel … NIX. Und dann bemerkt ihr, dass ich auch noch beobachtet werdet.

Was tut ihr?

Dreht ihr durch und werdet hysterisch?

Zieht ihr euch in euren Kokon zurück?

Oder wehrt ihr euch?

Was wäre die beste Strategie???

Also von mir gibt es dafür wieder eine absolute Leseempfehlung!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu