vor allem verhängnisvoll inc. – Stephanie Linnhe

ISBN: 978-9-963-52575-1 (.epub)

5,99 EUR (eBook)
13,99 EUR (P-Book) u.a. hier erhältlich

 

charaktere

Nala – arbeitet bei ABM, ist selbstbewusster geworden und sehr einfallsreich
Desmond – Nala´s Freund, Dämon und Beschützer
Isabel und Carsten Herms – arbeiten bei der Behörde und sind für die Sicherheit der Portale zuständig
Alphonse – ist Türsteher beim … und ein Mensch
Stacy – Sekretärin bei ABM und Unterteufel

 

Inhalt

Nala di Lorenzo hat einen ungewöhnlichen Job: Als Managerin für den Mitarbeiterverbleib überprüft sie die Krankenscheine ihrer Mitarbeiter. Als wäre das nicht genug, befindet sich ihre Firma in einer Parallelwelt, von der Freunde und Familie nichts wissen dürfen. Eine schwierige Gratwanderung. Vor allem, als Nala einen Nebenjob in der Bar Holysmacks annimmt, die in das Kreuzfeuer der Behörden geraten ist. Kein Wunder, dass ihr Freund Desmond sie nicht aus den Augen lässt. Doch auch seine dämonischen Kräfte können nicht verhindern, dass sich Nala in einem Netz aus Intrigen verfängt, das letztlich ihr Leben bedroht. Kann es zerrissen werden, ehe es zu spät ist?

 

meinung

Auch hier passt das Cover – wie nicht anders zu erwarten – zur gesamten Geschichte.

Nachdem der erste Teil schon sehr spannend war, hat sich Stephanie Linnhe beim zweiten nochmal an Spannung überboten!

Nala hat sich nun an die Welt und Lebensweise in LaBrock gewöhnt. Vor allem an deren Bewohner welche unterschiedlicher nicht sein können.

Mit Desmond läuft alles super und sie ist einfach nur glücklich.

Bis es Probleme mit den Dimensionsportalen gibt. Irgendjemand schleust „Nichteingeweihte“ nach LaBrock. Doch wer steckt dahinter?

Dass Nala natürlich wiedermal ihre Detektivnase in diese Sache steckt und Desmond dabei fast um den Verstand bringt war ja fast zu erahnen.

Dass Nala´s Freundin Kim dann noch mit in die ganze Angelegenheit mit hineingezogen wird, setzt dem Ganzen die Krone auf.

Stephanie schafft es den Leser mit der Auflösung bis fast zum Ende hinzuhalten. Es ist an Spannung nicht zu überbieten. Auch hat sie weiterhin so einen tollen Schreibstil, dass ich wieder mittendrin im Geschehen war.

Irgendwie hoffe ich ja, dass es noch einen dritten Teil geben wird. Ich will einfach nicht, dass die Geschichte vorbei ist. *grins*

Na Stephanie? Wie siehts aus damit?

 

Bewertung

Keine Frage. Wie der erste Teil schon muss auch dieser einfach mit

★★★★★
5/5

bewertet werden!

 

autorin

Stephanie LinnheStephanie Linnhe wuchs im nördlichen Ruhrgebiet auf. Nach einer Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin studierte sie Publizistik, Skandinavistik und Sozialanthropologie in Bochum und Kopenhagen.Im Anschluss ging sie für ein Jahr nach Australien und arbeitete als Story Writer für Sensory Image Pty Ltd sowie als Tourguide mit Schwerpunkt in Sydney.Zurück in Europa, führten mehrere Projekte sie in die Schweiz und nach England, bis sie schließlich 2008 in die Welt der Computerspiele eintauchte. Seitdem kümmert sie sich um die Texte eines Karlsruher Onlinespiel-Anbieters und schreibt nebenher für Zeitungen und -schriften.

 

 

 


 photo bookshouse_-_logo_300dpi_-_quadratisch_RGB_zpsd4520725.png
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu