forever love – Ich seh Liebe

forever love - Ich seh Liebe
Bettina Kiralay
Gay
Selfpublisher

„Liebe sieht man nicht, das behaupten zumindest alle. Doch ich kann Liebe sehen.“

Normal lese ich ja fast nur Fantasy oder Thriller. Nebenher mal ein Liebesroman. Bis … Ja, bis Bettina mich fragte ob ich mal Lust auf einen Gayliebesroman hätte. So ein bisschen mit erotischem Anteil. Da ich auch für neues offen bin sagte ich einfach mal zu. Mal schaun auf was ich mich da einlasse.

Ich muss sagen, es hat sich gelohnt.

Das Witzige an dem Buch: Es handelt sich um eine Autorengruppe die gemeinsam auf der Frankfurter Buchmesse auftreten möchte. Und ausgerechnet dieses Buch habe ich kurz vor der FBM17 gelesen. *lach* Perfekt um mich schon so ein bisschen drauf einzustimmen.

Aber zurück zum Buch. Wie schon gesagt, handelt das Buch von einer Autorengruppe. Jede/r schreibt in einem anderen Genre. Ins Leben gerufen hat diese Gruppe Jonas – der Hauptprotagonist der Gruppe. Das Besondere an ihm – er kann Liebe sehen. Eine schöne Vorstellung. Doch eines kann er nicht – sich vorstellen selber einmal die wahre Liebe zu finden.

Der zweite Hauptprotagonist ist Gordon – ein sexy Schotte der später zu der Gruppe dazu stößt.

Betty hat die Geschichte wirklich schön aufgezogen. Ohne irgend etwas zu stark zu übertreiben. Eher entwickelten sich die zarten Bande so nach und nach. Und vor allem mit etlichen Tiefen.

Ein Mann der heterosexuell ist und sich niemals eine Beziehung mit einem Homosexuellen vorstellen kann. Und ein Homosexueller der sich Hals über Kopf verliebt hat und um seine Liebe kämpft.

Der erotische Anteil an dem Buch ist wirklich nicht hoch und einfach schön umschrieben. Für mich kam mehr das Romantische in dem Buch zum Vorschein.

Auch die Spannungskurve hat Betty gut gezogen. So manches Mal dachte ich „Jetzt hat er ihn.“ und schwupps änderte sich abrupt die Richtung.

Mir hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen und der Ausflug in ein für mich relativ neues Genre hat sich gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu