Cats Bestimmung – Die Wächter von Sisong

Die Wächter von Sisong
Cats Bestimmung
Lily Konrad
Fantasy
Selfpublisher
28. Februar 2018
eBook
250

Meine liebe Freundin Lily Konrad hat sich in fremde Gefilde gewagt. Und zwar genau in meine Gefilde.

Fantasy

„Mein erster Ausflug in die Welt der Fantasy war eine Reise …“

 

Ich war ja schon von ihren anderen Büchern begeistert und von daher sehr gespannt wie sie sich in diesem Genre schlägt.

Eigentlich reicht ja schon die Aussage, dass ich das Buch fast in einem Ritt gelesen habe. Naja, die Nacht kam dazwischen wo ich doch mal kurz schlafen wollte. 😉 Aber ich will trotzdem näher drauf eingehen – was wäre das sonst für eine Rezension. 😉

Das Cover gefällt mir sehr gut. Auch wenn es für meine Begriffe recht dezent gehalten ist. Aber es gibt den Grund der Geschichte wieder. Besonders gefällt es mir, dass sich Lily für ein reales Gesicht entschieden hat. (Hab ich euch schonmal gesagt, dass ich Silhouetten nicht mehr sehen kann?)

Die Protagonisten hat Lily wieder einmal mit sehr viel Liebe entwickelt. Ob es nun die ruhige, korrekte Hauptprotagonistin Catriona – genannt Cat mit „faszinierenden, jadegrünen Augen“ ist. Oder so manch ein Draufgänger wie Matteo „der Augen wie Bernstein mit einem Goldschimmer“ hat. Oder doch eher der zurückhaltende Mitch mit den „sturmgrauen, intensiven Augen“. Es ergibt einfach eine Symbiose der man dazu gehören möchte. Ich liebe Lily´s Art wie sie alles beschreibt und umschreit. Jedes Mal sehe ich alles direkt vor meinem inneren Auge und habe dadurch einen riesigen, fantastischen Lesespaß.

Man kann übrigens auch nach Autoren süchtig werden. Wusstet ihr das schon?

Und wenn ich ehrlich bin habe ich mich auch in die eigentliche Welt von Cat verliebt – Sisong.

Von einem türkisfarbenen Meer kommend, erreichte sie einen Felsenstrand, ließ eine Grasebene, dann einen dichten Wald hinter sich und bemerkte schließlich eine Stadt aus skurril geformten Häusern, zwischen denen sich silberne Straßenbänder hindurchzogen.“

Auszug aus: „Cats Bestimmung.“

 

… und an jeder Wand war dieselbe Waldlichtung zu sehen, jeweils in einer anderen Jahreszeit. Einmal tief verschneit im Winter mit kahlen Ästen und kleinen funkelnden Eiskristallen an den Stämmen. Dann im zarten Hellgrün des Frühlings, der Boden mit sternförmigen weißen, hellrosa und gelben Blüten bedeckt. Gefolgt von einer Sommerszene, in der die Büsche und Bäume dichtes Laub trugen, durch das nur einzelne Sonnenstrahlen ihren Weg fanden, während auf der Lichtung hohes Gras wuchs. Und schließlich der Herbst mit seiner geballten Farbenpracht, die alles in satten Gelb- und Rottönen erstrahlen ließ. … Doch dann bemerkte sie, dass es sich bei dem, was an den Wänden zu sehen war, keineswegs um Bilder handelte. Vielmehr bewegten sich die Blätter und Zweige im Wind, kleine Tiere krabbelten auf dem Boden und flogen durch die Luft, auf der Lichtung sprudelte sogar eine Quelle. Der Wald schien zum Greifen nahe und so wirklichkeitsgetreu, dass Cat sich versucht fühlte, die Lichtung zu betreten, statt sie nur zu betrachten.
Sie richtete den Blick nach unten auf ihre Füße. Der Boden war weich und erinnerte sowohl in seiner Farbe als auch in seiner Beschaffenheit an Moos. Wenn man darüber lief, entstand kein Geräusch. Vielmehr wurden die Schritte gedämpft und ihr Schall geschluckt. Im Raum war es vollkommen still.
Schließlich schaute Cat nach oben, wo sie eine Zimmerdecke erwartete, jedoch keine fand. Vielmehr wölbte sich dort ein strahlend blauer, wolkenloser Himmel. Wieder war nicht zu sehen, woher das angenehm sanfte Licht kam, das jeden Winkel des Raumes ausleuchtete.

Auszug aus: „Cats Bestimmung.“

Also wenn man da nicht ins Träumen kommt! Würde nicht jeder gern so leben? Ich auf jeden Fall. 😉

Die Geschichte endet mit einem fiesen Cliffhänger für den ich Lily am liebsten lynchen würde. Aber da ich mir sicher bin, dass es eine Fortsetzung geben wird, will ich mal nicht so sein. 😉

Von mir bekommt Cats Bestimmung – Die Wächter von Sisong auf jedenfall, unbedingt und unwiderbringlich 5 Sterne und ein

 

Ein Gedanke zu „Cats Bestimmung – Die Wächter von Sisong

  1. Boah, Bella, ich hätte Gänsehaut beim Lesen dieser Rezension. Ich glaube, es kann kein schöneres Kompliment für mich als Autorin geben als „Ich konnte mir alles genau vorstellen“ in Verbindung mit „ich habe mich in diese Welt verliebt“. <3
    Danke dir – ich bin sehr stolz darauf, dass ich einen erfahrenen Fantasy-Fan wie dich mit meiner Geschichte abholen konnte :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu