Bea von einebuecherwelt

Zur Person

Wenn du dich mit 3 Eigenschaften beschreiben solltest, welche wären es?

Hmm schwer … ruhig, aufgeschlossen und neugierig

Seit wann bist du so ein Bücherwurm?

seit der Jugend

Wie kamst du zum Bloggen?

durch Zufall, wurde quasi hineinadoptiert

Wieviele Bücher liest du so im Monat?

Unterschiedlich, mal 2 mal 4, vielleicht auch mal mehr, hängt auch von der Dicke der Bücher ab und von der Spannung.

Welche Genre liest du am liebsten?

Fantasy (dann folgt nur noch die Frage welcher Autor, denn je nach Autor auch alles andere)

Okay, ganz wie du möchtest. 😀 Welcher Autor?

Bei Petra Teske lese ich alles und bei Christina Matesic auch bisher

Liest du lieber eBooks oder Prints?

Eigentlich beides gleich gern, Prints haben ihren eigenen Duft und eBooks das immer gleiche Gewicht, egal wie dick so ein Schinken ist.

Wann und wo liest du am liebsten?

Zu Hause im Bett, jederzeit

Was liest du lieber – Verlag oder Selfpublisher?

Mittlerweile lieber Selfies, da da viele tolle Bücher bei sind die man in den Läden nicht so schnell findet.

Wärst du gern einmal Protagonist in einem Buch?

Nee, dazu bin ich zu langweilig. Aber mein Name taucht bereits in ein / zwei Büchern in der Geschichte auf. 😁

Also hier muss ich mal meinen Senf dazu abgeben. „Zu langweilig“ kann ich nun definitiv nicht behaupten. Mit dir kann man schon auch seinen Spaß haben!!!

Was wärst du da gern und in welchem Genre?

was ist egal, aber wenn dann im Fantasygenre

Wenn du ein Buch über dein Leben schreiben müsstest, wie würde es heißen?

„Chaos Family“ oder „Familie des Grauens und ihr Umfeld“

Welche Buchticks hast du?

Buchticks? Hm keine Ahnung

Zum Blog

mit einem Klick auf´s Banner kommst du zum Blog

Hast du Bloggervorbilder?

Vorbilder nee, aber es gibt einige Blogs die ich gut finde

Was ist das Besondere an deinem Blog?

Vielleicht dass er etliche Genres beinhaltet, auch Kinderbücher

Was ist für dich ein richtig guter Buchblog?

Einer der viele verschiedene Genres umfasst, nicht zu grelle Farben hat und keine schnörkeligen Schriftarten benutzt.

Wie beurteilst du die derzeitige Bloggerlandschaft?

Zum Teil katastrophal, zuviel Neid und Intoleranz untereinander. Die meisten machen daraus einen Wettbewerb, wer hat wieviel / wie wenig gelesen und das drückt die Stimmung und nimmt den Spaß. Manche Blogger hängen auch an Autoren wie Kletten, so das andere Blogger Schwierigkeiten haben an diese Autoren heranzukommen.

Das kann ich nur ganz fett unterschreiben.

Was sagst du dazu, dass manch einer Geld für Rezensionen und Co vom Autor nimmt?

Find ich nicht gut, das bringt jeden Blogger in Verruf. Ich wurde auch schon von Autoren gefragt, was ich dafür nehme. Aber sie bekommen immer die gleiche Antwort von mir. – Nichts, es reicht mir das Buch egal ob ebook oder print, es ist nur ein Hobby.

Dein Blog ist urplötzlich offline, nichts geht mehr. Wie reagierst Du dann?

Erstmal irritiert, und frage mich warum er offline ist, versuche es zu erkennen und zu beheben. Und da es in meinem Fall über Jeanette läuft, würde sie direkt ne “was ist auf dem Blog los, er ist offline“– Nachricht bekommen.

Gab es bei dir auch schonmal negative Erfahrungen, rund um den Blog, oder ist alles immer Friede, Freude, Eierkuchen?

Im Moment fällt mir gerade nichts negatives ein. Aber ob immer Friede, Freude, Eierkuchen ist, hmm ich weiss nicht, gibt sicher mal etwas, was aneckt.

Wie gehst du bei Rezensionen vor? Machst du dir Notizen?

Eigentlich lese ich ein Buch einfach nur und schreibe danach direkt, wie ich es empfunden habe. Was ich definitiv nie erwähne ist, wenn irgendwie Schreibfehler drin sind. Das gehört da nicht rein.

Welchen Blog musst du einfach immer wieder besuchen?

Hm eigentlich gar keinen bewusst. Ich gehe einfach immer mal auf irgendeinen, wenn mich ein Beitrag interessiert.

Man lobt Dich für einen Deiner Beiträge oder gar für Dein ganzen Blog total in den Himmel. Wie gehst Du mit diesem Lob um?

Ich freue mich einfach darüber und bedanke mich dafür. Mehr nicht. Muss man da was machen? Ich finde nicht.

Welcher Blogbeitrag von dir fand sehr wenig Beachtung, hätte aber echt mehr Beachtung verdient?

Keine Ahnung, Blogtouren allgemein. Vor allem wenn kein Gewinnspiel mit bei ist. Oder normale Buchvorstellungen

Zu den Büchern

Wer ist deine Lieblingsautorin / dein Lieblingsautor?

Trudi Canavan, Christoph Marzi, Aileen P. Roberts, Cassandra Clare, Christina Matesic, Petra Teske, Vanessa Carduie, Peter v. Brett uvm.

Welches Buch sollte unbedingt mal verfilmt werden?

Gar keines, da die Umsetzung selten gut ist und sehr oft die Schauspieler nicht wirklich zu den Protas passen.

Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachttisch?

„Die Stimmen des Abgrunds“

Wonach sortierst du deine Bücher und wo stapelst du sie?

Sie sind im Regal und meist nur nach Autoren sortiert oder nach Verlag

Hast du ein absolutes Lieblingsbuch?

Nein, es gibt zu viele gute Bücher

Was ist das spannendste was dir im Bezug zu Büchern bisher passiert ist?

Ich glaub bisher nichts weiter, ausser das man davon in der Nacht träumt

Verunstaltest Du Bücher für deine Schreibarbeit mit Knicken, Markierungen etc. oder behandelst Du sie eher wie ein rohes Ei?

Weder noch, ich lese ganz normal und wenn irgendwas interessantes auftaucht gibts nen foto davon und gut ist.

Welches Buch hat Dich derart beschäftigt und aufgewühlt, dass Du tagelang an kaum etwas anderes denken konntest?

Ich glaub das war bei dem Buch “Krieger des Lichts“ (Gesamtausgabe) von Jasmin Romana Welsch, aber sonst geschieht es selten. Silent Love von Christina Matesic hat auch ziemliche Wirkung gehabt.

Von welchem Buch (Gestaltung, Cover, Design) könnte sich so mancher Verlag eine fette Scheibe abschneiden?

Keine Ahnung, mir ist nur wichtig dass es mich anspricht

Welches Kinderbuch ist dir besonders in Erinnerung geblieben und warum?

„Timm Thaler und das verkaufte Lachen“ weil es das erste Buch war, dass ich komplett durch gelesen hab.

Wo kaufst du deine Bücher?

Überall wo es Bücher gibt, wenn ich sie sehe und haben will nehme ich sie mit, egal ob neu oder gebraucht.

 

Platz für deine ganz eigenen Gedanken. 😉

Eigene Gedanken? Hm es wäre schön, wenn Blogger mehr zusammen halten würden und sich nicht in einem Wettbewerb stellen müssten.

Was sage ich zu Bea?

Hmm, lasst mich mal überlegen …

Wir haben uns erst nur online kennengelernt. Unsere Bell-a-lissima Lounge brauchte eine neue Mitstreiterin und da war sie direkt begeistert mit dabei. Auf Bea kann man sich total verlassen. Wenn sie was anpackt, zieht sie´s auch durch. Auch ist sie ein sehr ehrlicher Mensch was für mich persönlich immer sehr wichtig ist.

Irgendwann haben wir uns dann endlich real getroffen. Und was soll ich sagen? Ich mag sie immer noch total. Klar ist sie etwas ruhiger. Aber es kann ja nicht jeder so durchgeknallt sein wie ich.

Liebe Bea, ich wünsche dir weiterhin megaviel Spaß beim Bloggen! Bleib genauso wie du bist. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu