After the Vampirewars

Der letzte Vampir / Der dunkle Vampir
After the Vampirewars
Tanja Neise
Dark Fantasy
Selfpublisher
1. September 2017 / 29. Oktober 2017
eBook / Print
318 / 298

Vor etlicher Zeit kam Tanja Neise‘s „Der letzte Vampir“ auf den Markt. Seitdem habe ich damit geliebäugelt – kam aber leider nicht dazu. Bis jetzt.

Bei Der letzte Vampir handelt es sich um eine Dilogie – Band 1 „Der letzte Vampir – After the Vampirewars“ und Band 2 „Der dunkle Vampir – After the Vampirewars II“.

Was wäre wenn es Vampire wirklich gäbe?
Was wäre wenn die Menschen von den Vampiren versklavt werden?

Mit diesen Fragen musste sich die Menschheit lange Zeit auseinander setzen. Und vor allem damit, wie sie wieder die Oberhand gewinnen könnte. Dank eines Wissenschaftlers starben die Vampire aus.

Wirklich alle?

Olivia Morgan studiert Medizin. Um alles bezahlen zu können jobbt sie nachts als Reinigungskraft bei Centrodynamics.
Robert Tensington ist Chef von Centrodynamics. So wirklich viel weiß niemand über ihn. Zumal er sehr selten in Seattle verweilt. Nur eines ist sicher – er ist ein Weiberheld.
Sally ist Olivia‘s Chefin und Freundin. Doch irgend etwas verbirgt sie vor ihr.
Dark ist Robert‘s rechte Hand und sein Sicherheitschef. Eher ein Typ der verschlossenen und grimmigen Sorte.

Tanja hat mit sehr viel Liebe ihren Protagonisten Leben eingehaucht. Ob das für eben diese so gut war?

Schon im Prolog schaffte sie es mich zu fesseln. Ihre Art alles genau zu beschreiben ohne dass es langweilig wird verschafft einem Lesegenuss pur.

„Und hier sprühte es regelrecht von ekelerregend rosa Herzchen. Widerlich!“

Auszug aus: „Der letzte Vampir: After the Vampirewars 1.“

Die Geschichte ansich wurde aus der Sicht von 3 Protagonisten geschrieben, was die Geschichte um so lebendiger macht. Außerdem fand ich es sehr interessant – als absoluter Vampir-Fan – die Vampire mal aus einer anderen Sicht zu lesen. Meist sind es ja „Glitzer-Vampire“ (wobei ich Twilight trotzdem liebe) mit Romanze pur. Hier eben nicht – zumindest nicht die ganze Zeit. In der Geschichte beginnt es mit wirklich fiesen Vampiren. Und damit, dass die Menschheit denkt sich vor diesen gerettet zu haben.

Für Tanja durfte etwas Erotik nicht fehlen. Allerdings hat sie die so schön verpackt, dass es kein Porno wurde, sondern wirklich sehr reizvoll. *grins*

Am Ende des 1. Bandes hat Tanja einen fiesen Cliffhanger reingehauen. Ich hätte sie lynchen können! Sowas kann man doch seinen Lesern nicht antun!!!

Zum Glück konnte ich relativ fix weiterlesen, da ich mir den 2. Band gleich besorgt hatte. 😀 Und dieser schließt wunderbar nahtlos an den 1. an.

Ich muss sagen, dass ich mich wirklich in die Dilogie verliebt habe. Von daher wird es für euch nicht verwunderlich sein, dass beide Bände von mir 5 Sterne erhalten, denn auch real hat sie mich abgeholt.

Und

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu