EVENTS | Leipziger Buchmesse 2015 – Freitag Teil 2

Weiter mit Teil 2 von der Leipziger Buchmesse 2015 am Freitag. *smile*

Als erstes muss ich noch erwähnen, dass ich von Sandra Florean am Schattenwelt-Report ein süßes Goodie zugesteckt gekommen habe. 😀 Das ist mir doch bei meinem ersten Bericht glattweg durch die Lappen gegangen.

Nach dem wunderschönen Besuch bei Lily Konrad und Susanne Esch haben wir uns – bis zu meinem nächsten Termin – so umgesehen. Und es gab mehr als genug zu sehen. *smile*

Luperca Greywolf kommen aus Amsterdam. Ein bisschen gruselig war es ja schon mich mit ihnen zu unterhalten. Bei den großen Augen! *ggg*

Na! Wer kennt sie noch, die Bücher von Karl May?

Wo ich unbedingt vorbei mußte war der Dresdner Buchverlag, war ich doch neugierig was ein Verlag aus der Heimat so zu bieten hat. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Mir stachen nämlich sofort diese Bücher ins Auge:
Es handelt sich dabei um die Bücher von Mark Bredemeyer „Runenzeit“ … historisch-fantastische Romane. Klingt doch gut, oder? 😉

Nach einem kurzen, sehr netten Gespräch mit Peggy Salomo, der Inhaberin des Verlages, steht nun fest: Ich werde die Bücher rezensieren und es wird auch mehr über den Verlag bei mir zu erfahren geben. 😉

Dann sind wir nochmal beim Stand von APP vorbei. Ich durfte ja Bücher mitnehmen. Und das sind nun die neuen Schätze:
Natürlich mit Signierung:

Immer wieder begegneten uns Cosplayer. Erkennt ihr, wen diese junge Dame darstellt?
Katniss Everdeen in „Die Tribute von Panem – Catching Fire“

Hier MUSSTE ich unbedingt ein Foto machen. Yuna von „Final Fantasy X und X-2“ – mein Lieblingscharakter aus den Spielen. Sieht sie nicht wundervoll aus? Der Herr neben ihr macht „Genesis Rhapsodos“.

Mittagszeit ist Pausenzeit. Während Lani und ich uns auf einer Bank bei Halle 1 ausruhten, fiel mir diese nette Gruppe auf. Besonders da 3 von ihnen Charaktere aus „Attack on Titan“ cosplayten – genau das richtige für meine Große. Besonders „Levi“ – 2. von links. Da steht sie total drauf.
Gareki aus Karneval, Levi aus Attack on Titan, Hanji aus Attack on Titan, Erwin aus Attack on Titan und Kaninchen aus Karneval.

Übrigens werden uns die Damen noch einmal begegnen. 😉

Mein nächster Termin rückte dann auch immer näher – „How I met My Author“ in der Halle 5, Autorenlounge. Also wieder von einem Ende ans andere. Aber wir haben uns nicht den normalen Gang angetan, sondern sind direkt zwischen den Hallen durch. So kamen wir dann auch schneller und ohne Geschubse in Halle 5 an.

Dort wartete eine Überraschung auf Lani. *grins* Wir sind so auf dem Weg zur Autorenlounge. Auf einmal hören wir in dem ganzen Geschnattere „Leilani?“ Ich dachte ja, ich hätte schon Halo´s. Aber nee. Da stand wirklich ein Bekannter von Lani aus Frankfurt/Main – wo sie wohnt.Es ist nicht zu übersehen, wie sehr sie sich gefreut hat. Die beiden haben mich dann zur Autorenlounge begleitet und sich dann erstmal verabschiedet. Ich mein, wenn sie schon jemanden trifft, warum soll sie sich dann nicht mit ihm abseilen. Und ich konnte mich mehr meinen Lieben widmen. *breitgrins*

Nach einem kurzen Blick was da so ist … hab ich mich erstmal wieder verdünnisiert. Ich musste echt Luft schnappen. So ein Gedränge!

Nach einer Weile hab ich mich wieder reingestürzt und als erstes die liebe Katja Piel getroffen. Eine fette Umarmung mußte beidseitig sein. *hihi*

Dann entdeckte ich auch schon Elke Becker und Marcus Hünnebeck. Und! Marcus ist wirklich ein ganz netter. Da hat er bei FB nicht zu viel versprochen.

…..
Marcus: Ich fürchte auch, dass da jemand Angst hatte. Dabei beiße ich nicht und kann total freundlich sein Trotz der bösen Thriller, die ich manchmal schreibe
Bella: Na das werden wir ja dann am Freitag sehen.
Marcus: Du wirst mir hinterher bestimmt recht geben Bella BL
Bella: Ich lass mich sehr gern überzeugen.

*lach* Wir haben uns richtig toll unterhalten.

Auf einmal wurde ich regelrecht angesprungen. Huch! Wer ist das? Na klar! Meine liebe Tanja Neise. *lach* Ich sollt halt wirklich nachdenken was ich so mit anderen ausmache.‹

Vor ihrem Selfie war auch ich nicht sicher. Und ich konnte nimmer aufhören mit lachen.

Tja Tanja, wie du schon so schön sagtest Wenn wir zwei aufeinander treffen …‹

Und schon wieder hörte ich meinen Namen. „Bella?“ Hmm, wer hat mich denn jetzt schon wieder entdeckt? Die liebe J. R. König! Na das ist ja mal ´ne Überraschung gewesen!!! Ganz unscheinbar stand sie da und grinste mich frech an. *hihi* Da Tanja schon wieder weggeflogen war, bin ich sofort zu J. R. hin. Kurz darauf gesellte sich noch Lily Konrad zu uns und wir hatten eine tolle Quasselrunde beieinander.Naja, ein Selfie mit ´ner Spiegelreflex ist nicht so einfach wie gedacht. Aber mir gefällt das Bild. Oder ihr Süßen?

J. R. hat mir noch was zugesteckt. Was es damit mit auf sich hat? Hmm, meine Lippen sind versiegelt. 😉 – Vorerst.

Eine Signierung habe ich für mich auch bekommen. *freu*

Beinah hätte ich die Snapshot-Time verpasst. Nur gut, dass wir drei genau an der Quelle standen. Bei Marcus gab es schon wieder was zu lachen. Wie versprochen hat er nach mir gerufen als ich dran war. Und ich stand doch direkt hinter ihm! Und dann grinst er noch so frech auf dem Bild. *hihi*

Ich olle Nuss hatte wiedermal meine Gedanken nicht beieinander. *grml* Da fehlen mir doch glatt die Signierung von Elke, D. C. Odessa und Roxann Hill. *heul*

Hier hat sich Lily doch tatsächlich extra kleiner gemacht. *tststs* Und ich steh immer als kleiner Huscherl daneben. Also echt Süße! Das musst du bei mir jetzt auch immer machen!

Die Snapshot-Time war wirklich einfach genial. Egal mit wem ich geshootet und mich unterhalten habe – es herrschte eine fantastische und harmonische Stimmung. Am liebsten wäre ich eeeeewig dort geblieben. Aber irgendwann geht selbst der schönste Tag zu Ende und mir stand noch die Rückfahrt bevor.

Aber noch ein schönes Gruppenbild mit Lily, Katja und J. R. musste drin sein!

 

17:00 stand noch das BlognTalk von Randomhouse an. Dort hab ich mich dann auch mit Lani wieder getroffen. Leider habe ich keine mir bekannten Blogger da gesehen. Außer Britt. Aber sie war schon auf dem Sprung zu ihrem nächsten Termin. Und die liebe Steffi E. hat sich wiedermal nicht getraut mich anzusprechen (wie sie mir unter meinem ersten LBM-Post schrieb, hatte sie mich ja gesehen.) Hmm, ihr werd ich echt mal die Löffel langziehen müssen!

So sind wir dann langsam Richtung Auto gelaufen. Ich war auch mittlerweile echt geschafft.

Ich war Lani so dankbar, dass sie mich auf der Rückfahrt vollgetextet hat ohne Ende, denn ich war schon ganz schön müde.

Mein Schatzi hat uns dann mit einem leckeren Abendbrot überrascht und wir konnten endlich die Füße hochlegen. 😀

Mein Resümee: Es war

ein wundervoller Tag auf der Leipziger Buchmesse

mit wundervollen Begegnungen, neuen Bekanntschaften und ganz tollen Eindrücken.

Und all das durfte ich mit nach Hause nehmen:

Die Bücher hab ich natürlich nochmal einzeln fotografiert, denn das sind einfach meine größten Schätze von der LBM.

Ich war auch am Samstag auf der LBM. Da mehr im Zeichen von Manga´s, Anime´s und Cosplay. Also lasst euch von meinem nächsten (dritten) Bericht von der LBM überraschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu